Schule (Leipzig)

Schulzeit in Leipzig

Leipzig ist meine Heimatstadt, hier bin ich am 21.9.1973 geboren und aufgewachsen. In meiner Schulzeit begann ich nach Fußball und Handball mit 10 Jahren mit dem Volleyball-Training, einer der populärsten Sportarten in der DDR. Mein kurz zuvor verstorbener Papa hatte mich dazu inspiriert. 1987 die feierliche Aufnahme auf die Kinder- und Jugendsportschule des Sportclub Leipzig (SCL) und Nominierung in die Jugend-Nationalmannschaft der DDR (U15). Dann kam der Sommer 1989, die Grenzen in Ungarn öffneten sich dort während unseres Familienurlaubs und in meiner Heimatstadt Leipzig begannen im Herbst die Montagsdemonstrationen. Und ich als 16-jähriger auf meinem Heimweg vom täglichen Training mittendrin, vollbepackt mit Schul-, Sport und großer Balltasche. Die Tür zur Freiheit ging am 9. November 1989 auf, mein Traum vom Berufsvolleyballer dagegen endete mit der Wende und dem Ende der staatlichen Sportförderung. Mit meinem Abitur am Leipziger Max-Klinger-Gymnasium (1990 bis 1992) stand ich nun vor der Wahl meines > Studium in München